Schmelzen


Schmelzen

Schmelzen, der Übergang eines Körpers aus dem festen Zustand in den flüssigen, tritt, wenn dem festen Körper Wärme zugeführt wird, bei einer ganz bestimmten Temperatur (Schmelzpunkt) ein, indem von ihm ein Teil der Wärme (die Flüssigkeitswärme, s.d.) aufgenommen (gebunden) wird, ohne daß die äußere Temperatur sich erhöht. Gemische haben einen bedeutend niedrigern Schmelzpunkt als ihre Komponenten. Überschmelzen oder Überkalten kann eintreten, wenn der flüssige Körper gegen Erschütterung oder Luftzutritt geschützt wird, er bleibt so bis weit unter dem Gefrierpunkt flüssig.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schmelzen [1] — Schmelzen heißt der Uebergang fester Körper in den flüssigen Zustand. Man nimmt an, daß alle Körper schmelzbar sind, wenn auch noch nicht alle flüssig erhalten wurden. Der Eintritt des Schmelzens ist an eine gewisse Temperaturhöhe, die… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Schmelzen — Schmelzen, der Übergang eines Körpers aus dem festen in den flüssigen Zustand durch die Wirkung der Wärme. Die Temperatur, bei der ein Körper schmilzt, heißt der Schmelzpunkt. Er ist identisch mit dem Erstarrungspunkt, der Temperatur, bei der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schmelzen — Schmelzen, 1) der Übergang fester Körper in den Zustand des Flüssigseins, durch Vermittelung der Wärme (Schmelzbarkeit). Wahrscheinlich sind alle festen Körper schmelzbar, mit Ausnahme derjenigen, welche bei einer gewissen Temperatur sich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schmelzen — Schmelzen, der Uebergang aus dem festen in den flüssigen Zustand, welcher bei einem Körper durch Wärme erreicht wird, indem durch diese seine einzelnen Theile getrennt werden. Verschiedene Körper brauchen zum S. auch verschiedene Wärmegrade. So… …   Damen Conversations Lexikon

  • schmelzen — Vst. std. (8. Jh.), mhd. smelzen, as. smeltan Stammwort. Aus g. * smelt a Vst. schmelzen , auch in aschw. smælta, nwfr. smelte; neben * melt a in ae. meltan. Nur die Form ohne s ist außergermanisch vergleichbar in gr. méldomai ich schmelze, koche …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Schmelzen [2] — Schmelzen (Schmalzen, Einfetten, Oelen, Spicken) der Wolle, s. Streichgarnspinnerei …   Lexikon der gesamten Technik

  • schmelzen — ↑dissolvieren, ↑liqueszieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • schmelzen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Butter schmilzt leicht …   Deutsch Wörterbuch

  • schmelzen — V. (Mittelstufe) durch Hitze flüssig werden Synonyme: zergehen, zerfließen Beispiele: Die Butter ist in der Sonne geschmolzen. Der letzte Schnee ist erst im Mai geschmolzen …   Extremes Deutsch

  • schmelzen — fritten; sintern; erweichen; flüssig werden; wegtauen; dahinschmelzen; wegschmelzen; ausapern * * * schmel|zen [ ʃmɛlts̮n̩], schmilzt, schmolz, geschmolzen: 1. <itr.; ist unter Einfluss von Wärme flüssig werden …   Universal-Lexikon